Facebook Twitter Youtube

BIW - Bürger in Wut

Herzlich willkommen!

Vielen Dank für Ihren
Besuch auf dem
Internetportal der
bundesweiten
Wählervereinigung
BÜRGER IN WUT
(BIW).
Auf unseren Seiten
informieren wir Sie über
die politischen Ziele, aktuelle Verlautbarungen und Kampagnen der BIW.

 
 
Bremen
Zurück zur D-Mark
Fakten zur Asyldebatte
 

Pressemitteilungen

« Zurück

07/2007 | 20.06.2007 | BIW intern

Dr. Udo Ulfkotte tritt BÜRGER IN WUT bei

Kandidatur zur Europawahl 2009 geplant

Der bundesweit bekannte Publizist und Terrorismusexperte Dr. Udo Ulfkotte ist am Dienstag der bundesweiten Wählervereinigung BÜRGER IN WUT (BIW) beigetreten. Der bislang parteilose Ulfkotte hat damit seine Ankündigung wahrgemacht, sich zukünftig auch politisch aktiv betätigen zu wollen. Der Vorstand des BIW sieht in dem Beitritt von Udo Ulfkotte eine weitere Bestätigung seiner erfolgreichen politischen Arbeit in den letzten Jahren.

„Herr Dr. Ulfkotte ist für die BIW eine wichtige personelle Bereicherung, die unserer Wählervereinigung neue Impulse verleihen wird. Wir freuen uns auf die enge Zusammenarbeit mit Udo Ulfkotte“, so Jan Timke, Bundesvorsitzender der BIW, in einer ersten Stellungnahme.

Als Grund für seinen Beitritt zum BIW nennt Dr. Ulfkotte ein hohes Maß an inhaltlicher Übereinstimmung mit den politischen Zielsetzungen der BÜRGER IN WUT. Dabei hebt der Publizist vor allem das Engagement der BIW gegen einen EU-Beitritt der Türkei sowie die klare Ablehnung einer Islamisierung Deutschlands und Europas hervor. Gleichzeitig kritisiert Udo Ulfkotte die schleichende Abkehr der CDU von ihren politischen Wurzeln: „Aus den zahlreichen Zuschriften und Gesprächen der letzten Wochen weiß ich, daß es in der CDU eine wachsende Zahl von Mitgliedern und auch Mandatsträgern gibt, die mit dem Kurs von Angela Merkel nicht einverstanden sind. Kritisiert wird vor allem der fortschreitende Verlust konservativer Programminhalte bei der Union. Diese Menschen suchen nach einer neuen politischen Heimat. Ich bin nach eingehender Analyse der Parteienlandschaft in Deutschland davon überzeugt, daß derzeit allein die bürgerlich-konservativen BIW in der Lage sind, diese Lücke zu füllen“, so Ulfkotte.

Kurz vor dem Beitritt zu BÜRGER IN WUT hat Udo Ulfkotte seine Kandidatur zur Hamburger Bürgerschaftswahl auf Listenplatz 2 der Deutschen Zentrumspartei zurückgezogen.

Nach der Aufnahme von Dr. Ulfkotte haben die BIW als mittelfristiges Ziel die Teilnahme an der Europawahl 2009 definiert. Hier wollen die BÜRGER IN WUT ein klares Zeichen für ein freies, demokratisches und föderal strukturiertes Europa setzen, dessen ideelle Basis die christlich-abendländische Kultur und die Werte der Aufklärung sein müssen.

„Für die Teilnahme an der Europawahl 2009 werden wir in den kommenden zwei Jahren die notwendigen finanziellen und organisatorischen Voraussetzungen schaffen. Ich bin davon überzeugt, daß die BIW nach Udo Ulfkotte weitere namhafte Persönlichkeiten für die Mitarbeit in unserer Wählervereinigung gewinnen können. Darüber werden wir die Öffentlichkeit zeitnah informieren“, so Timke abschließend.

(Ende der Pressemitteilung)



 
 
 
 
  • BIW-TV

    Rede "Stelle eines unabhängigen Polizeibeauftragten schaffen"

    mehr mehr

 

Verteiler

Informationsverteiler der BIW

Jetzt anmelden!