Facebook Twitter Youtube

BIW - Bürger in Wut

Herzlich willkommen!

Vielen Dank für Ihren
Besuch auf dem
Internetportal der
bundesweiten
Wählervereinigung
BÜRGER IN WUT
(BIW).
Auf unseren Seiten
informieren wir Sie über
die politischen Ziele, aktuelle Verlautbarungen und Kampagnen der BIW.

 
 
Bremen
Zurück zur D-Mark
Fakten zur Asyldebatte
 

Pressemitteilungen

« Zurück

01/2016 | 10.03.2016 | BIW intern

BIW nehmen an niedersächsischer Kommunalwahl teil

Mark Runge: Denkzettel für eine verfehlte Flüchtlingspolitik

Die Wählervereinigung BÜRGER IN WUT nimmt an den Kommunal­wah­len in Niedersachsen im September teil. Angesichts der wachsenden Unzu­friedenheit mit den etablierten Parteien und der Flüchtlingspolitik rech­nen sich BIW gute Erfolgschancen aus.

BÜRGER IN WUT treten zu den Kommunalwahlen im Land Niedersachsen an, die am 11. September dieses Jahres stattfinden werden. Das hatte die Wäh­ler­vereinigung auf ihrer letzten Bundesmitgliederversammlung einstimmig beschlos­sen. Im Fokus des BIW-Wahlkampfes wird neben der inneren Sicher­­heit die Flüchtlingsproblematik stehen, die immer stärkeren Unmut in der Be­völ­kerung hervorruft.

„Unsere Städte und Gemeinden sehen sich angesichts des anhaltenden Flücht­lings­zustroms mit  erheblichen Schwierigkeiten konfrontiert, sowohl was die Unterbringung als auch die Integration der Zuwanderer angeht. Vielen Bür­gern ist klar, dass es so nicht weitergehen kann. Merkels Parole ‚Wir schaffen das’ wird allenfalls noch von eingefleischten Christdemokraten und Anhängern der Grünen geglaubt. In dieser Situation tritt mit BIW in Niedersachsen eine neue Kraft auf den Plan, die es den Bürgerinnen und Bürgern ermöglicht, dieser Politik bei den anstehenden Kommunalwahlen einen Denkzettel zu ver­pas­sen“, erläutert der stellvertretende BIW-Bundesvorsitzende Mark Runge.

In Vorbereitung ihrer Wahlteilnahme machen BÜRGER IN WUT derzeit mit einer großangelegten Flugblattverteilung in ausgewählten niedersächsischen Landkreisen auf sich aufmerksam. Weitere Werbekampagnen werden in Kür­ze folgen.

Die konservative Wählervereinigung BÜRGER IN WUT ist im Bundesland Bre­men bereits seit 2007 durchgehend parlamentarisch vertreten. Derzeit sind BIW-Mandatsträger in der Bremischen Bürgerschaft, der Stadtverord­neten­ver­sam­mlung von Bremerhaven und diversen Stadtteilbeiräten Bremens aktiv.

Wahlberechtigte, die bei den niedersächsischen Kommunalwahlen für die BÜR­GER IN WUT kandidieren wollen, können sich an die Bundes­ge­schäfts­stel­le unter Tel.: 030 - 20 866 466 0 oder per E-Mail: info@buerger-in-wut.de wen­den.

(Ende der Pressemitteilung)



 
 
 
 
  • BIW-TV

    Rede "Bremen entlässt Untersuchungshäftlinge. Versagt die Justiz?"

    mehr mehr

 

Verteiler

Informationsverteiler der BIW

Jetzt anmelden!