Facebook Twitter Youtube

BIW - Bürger in Wut

Herzlich willkommen!

Vielen Dank für Ihren
Besuch auf dem
Internetportal der
bundesweiten
Wählervereinigung
BÜRGER IN WUT
(BIW).
Auf unseren Seiten
informieren wir Sie über
die politischen Ziele, aktuelle Verlautbarungen und Kampagnen der BIW.

 
 
Bremen
Zurück zur D-Mark
Fakten zur Asyldebatte
 

Blog

« Zurück

24.06.2016 | Auswärtiges und Europa

Großbritanniens Wähler entscheiden sich für den „Brexit“

Europäische Eliten müssen umdenken – Staatenbund statt Bundesstaat!

Brexit! Das Unfassbare aus Sicht der politischen Klasse ist wahr geworden, die Briten haben sich mehrheitlich für ein Ende der Mitgliedschaft ihres Landes in der Europäischen Union ausgesprochen. Mit ihrem Votum haben die Engländer ein klares Zeichen gegen den europäischen Zentralismus und gegen die verantwortungslose Migrationspolitik gesetzt, für die in Europa vor allem die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel steht. Wenn die Eliten jetzt nicht schnell umdenken, droht der Zerfall Europas mit unabsehbaren Folgen für die wirtschaftliche Prosperität und die politische Stabilität auf unserem Kontinent

Umdenken heißt: Die absurde Vision, aus der EU einen Einheitsstaat, die „Vereinigten Staaten von Europa“, formen zu wollen, muss endlich begraben werden. Nicht eine Union, sondern eine Konföderation, also ein Staatenbund freier und unabhängiger Nationen, die auf solchen Feldern kooperieren, wo gemeinschaftliches Handeln tatsächlich erforderlich ist, ansonsten aber ihren nationalen Besonderheiten folgend eigenverantwortlich entscheiden, hat das Ziel des europäischen Integrationsprozesses zu sein! Und es müssen endlich wirksame Maßnahmen gegen die massive illegale Zuwanderung nach Europa ergriffen werden. Denn der unkontrollierte Zuzug von Millionen zumeist unqualifizierten Armutsflüchtlingen bedroht den Sozialstaat und den inneren Frieden auf unserem Kontinent. Die längst gescheiterte Multikulti-Ideologie ist endlich auf dem Müllhaufen der Geschichte zu entsorgen. Die Völker Europas wollen mehrheitlich nicht, dass ihre Heimatländer „bunt“ werden, wie es von Linksintellektuellen und den Mainstream-Medien immer wieder als „Ideal“ propagiert wird. Sie wollen die historisch gewachsene kulturelle Identität ihrer Staaten und ihre freiheitliche Lebensweise bewahren. Sind die derzeit regierenden Politiker in Europa nicht bereit, den Wünschen des demokratischen Souveräns zu folgen, werden sie auf kurz oder lang von den Wählern aus ihren Ämtern gejagt.

Der für viele überraschende „Brexit“ ist ein Fanal, das die Zukunft der Europäischen Union grundlegend verändern kann!



 
 
 
 
  • BIW-TV

    "Modellprojekt für Cannabis" Rede von Jan Timke (BIW) am 10.06.2020

    mehr mehr

 

Verteiler

Informationsverteiler der BIW

Jetzt anmelden!