Facebook Twitter Youtube

BIW - Bürger in Wut

Herzlich willkommen!

Vielen Dank für Ihren
Besuch auf dem
Internetportal der
bundesweiten
Wählervereinigung
BÜRGER IN WUT
(BIW).
Auf unseren Seiten
informieren wir Sie über
die politischen Ziele, aktuelle Verlautbarungen und Kampagnen der BIW.

 
 
Bremen
Zurück zur D-Mark
Fakten zur Asyldebatte
 

Blog

« Zurück

03.07.2014 | Parteien und Politiker

AfD Sachsen: Petry hält Tolerierung von Linkskoalition für möglich

Jan Timke: Bündnisse mit linken Parteien für BIW keine Option

Überraschendes ist von der AfD Sachsen zu vernehmen. Mit Blick auf die Ende August stattfindende Landtagswahl schließt deren Landeschefin Frauke Petry, die neben Bernd Lucke und Konrad Adam auch Bundesvorsitzende der Partei ist, die Tolerierung eines möglichen Linksbündnisses im sächsischen Landesparlament nicht aus. Von der „Leipziger Volkszeitung“ wird Petry am heutigen Donnerstag wie folgt zitiert: „Es gibt neben Koalitionen auch andere Varianten der demokratischen Legitimation. Sowohl der einen wie der anderen Seite.“ Und weiter: „Wenn es eine andere Koalitionsmöglichkeit gibt, wenn Rot-Rot oder Rot-Rot-Grün stark genug werden, dann kann es auch da eine Tolerierung geben. (…) Wir wollen nicht als natürlicher Partner der CDU wahrgenommen werden. (…) In Sachsen kann man die CDU nur ablösen, wenn es eben auch eine Koalition der anderen Parteien gibt.“

Solche Aussagen dürften Freund und Feind der AfD gleichermaßen erstaunen, noch dazu aus dem Munde von Frauke Petry, die dem konservativen Flügel der „Alternative für Deutschland“ zugerechnet wird. Es ist für eine junge oppositionelle Kraft sicher richtig, angemessene Distanz zu allen etablierten Parteien zu wahren, um sich nicht vereinnahmen zu lassen. Das tun wir BÜRGER IN WUT auch. Aber deshalb würden wir niemals auf die Idee kommen, die Tolerierung einer Linkskoalition auch nur in Erwägung zu ziehen, schon gar nicht mit den SED-Nachfolgern. Wir betrachten die linken Parteien – SPD, Grüne und Linkspartei – als unsere natürlichen politischen Gegner, weil deren Ideologie am weitesten von unseren inhaltlichen Vorstellungen entfernt ist. Deshalb wird es kein Bündnis zwischen BÜRGER IN WUT und linken Parteien geben, auch nicht in Form einer Tolerierung. Das stellt der BIW-Bundesvorsitzende Jan Timke ausdrücklich klar.

Mit ihren Äußerungen dürfte Frauke Petry, die zugleich Spitzenkandidatin ihrer Partei für die Landtagswahl ist, auch in den eigenen Reihen für Irritationen sorgen. Mit darf gespannt sein, wie die AfD-Mitgliederbasis in Sachsen darauf reagieren wird.



 
 
 
 
  • BIW-TV

    "Modellprojekt für Cannabis" Rede von Jan Timke (BIW) am 10.06.2020

    mehr mehr

 

Verteiler

Informationsverteiler der BIW

Jetzt anmelden!