Facebook Twitter Youtube

BIW - Bürger in Wut

Herzlich willkommen!

Vielen Dank für Ihren
Besuch auf dem
Internetportal der
bundesweiten
Wählervereinigung
BÜRGER IN WUT
(BIW).
Auf unseren Seiten
informieren wir Sie über
die politischen Ziele, aktuelle Verlautbarungen und Kampagnen der BIW.

 
 
Bremen
Zurück zur D-Mark
Fakten zur Asyldebatte
 

Blog

« Zurück

05.02.2013 | Auswärtiges und Europa

Verdeckte Propagandakampagne für EU und Euro

Brüssel will Wahlerfolge euroskeptischer Parteien verhindern

Im Vorfeld der nächsten Europawahlen, die im Herbst 2014 stattfinden werden, plant die EU offenbar eine verdeckte Propaganda-Kampagne im Internet. Mitarbeiter von PR-Agenturen und EU-Beamte sollen euroskeptische Online-Foren nicht nur beobachten, sondern sich auch aktiv in die Diskussionen eingreifen, um politisch Andersdenkende zu bekämpfen. So soll das in der Euro-Krise stark angekratzte Image Brüssels aufpoliert und zugleich verhindert werden, dass EU-kritische Parteien bei der Europawahl zu stark werden. Internen Papieren zufolge will man für die Aktion zwei Millionen Euro aufwenden.

Wer die Debatten zu Euro und EU im Internet verfolgt, der kann sich des Eindrucks nicht erwehren, dass diese Kampagne bereits angelaufen ist. In letzter Zeit tauchen in Foren immer häufiger inhaltlich ähnliche Postings unter wechselnden Benutzernamen auf, die ohne näher auf die Argumente der anderen Diskussionsteilnehmer einzugehen gebetsmühlenhaft die immer gleichen Phrasen für eine zentralistische EU und den Euro, und gegen die Eigenständigkeit der europäischen Nationalstaaten herunterbeten. Die jetzt aufgetauchten Dokumente erhärten den Verdacht, dass es sich dabei nicht um Meinungsäußerungen von Bürgern, sondern vielfach um bezahlte Beiträge handelt, die von offizieller Seite initiiert und finanziert werden. Dahinter steckt möglicherweise nicht nur die Brüsseler Eurokratie, sondern auch die politische Klasse in den Mitgliedsstaaten. Ärgerlich ist jedenfalls, dass in Zeiten brutaler Sparzwänge zu Lasten der europäischen Völker Millionenbeträge aufgewendet werden, um die Öffentlichkeit im Sinne der EU-Ideologie zu manipulieren.

Es empfiehlt sich, den oben verlinkten Artikel abzuspeichern und darauf in Forendebatten bei passender Gelegenheit zu verweisen. Das dürfte vielen bezahlten Agitatoren den Wind aus den Segeln nehmen.



 
 
 
 
  • BIW-TV

    BIW-Kandidat Hinrich Lührssen im buten un binnen-Wahllokal am 8. Mai 2019

    mehr mehr

 

Verteiler

Informationsverteiler der BIW

Jetzt anmelden!