Facebook Twitter Youtube

BIW - Bürger in Wut

Herzlich willkommen!

Vielen Dank für Ihren
Besuch auf dem
Internetportal der
bundesweiten
Wählervereinigung
BÜRGER IN WUT
(BIW).
Auf unseren Seiten
informieren wir Sie über
die politischen Ziele, aktuelle Verlautbarungen und Kampagnen der BIW.

 
 
Bremen
Zurück zur D-Mark
Fakten zur Asyldebatte
 

Blog

« Zurück

08.08.2012 | Euro-Krise

Investmentberater warnt vor Europa

Euro-Zone ist kaputt und hat keine Zukunft

Bill Gross, Vorstandsvorsitzender des weltweit größten Anleihefonds Pimco, rät Anlegern von Investitionen in Europa ab. Die Eurozone sei völlig kaputt, weshalb die Politik versuchen werde, an das Geld der privaten Investoren zu gelangen, um die Folgen der eskalierenden Krise in den Griff zu bekommen. Dem sollten Anleger zuvorkommen.

Dass Gross mit dieser Meinung durchaus richtig liegt, zeigen nicht nur die drastischen Steuererhöhungen für Wohlhabende im jetzt sozialistischen Frankreich, sondern auch Forderungen der politischen Linken in Deutschland. Die treten u.a. für eine Anhebung des Spitzensteuersatzes, die Wiedereinführung der Vermögenssteuer, temporäre Vermögensanleihen und höhere Steuern auf Kapitalerträge ein. Solche Maßnahmen, die unabhängig von den Mehrheitsverhältnissen spätestens nach der Bundestagswahl im Herbst 2013 Realität werden dürften, werden aber nicht in erster Linie die “Reichen und Superreichen” treffen. Denn die haben ihre Schäfchen bis dahin längst ins Trockene gebracht. Es wird der Mittelstand sein, der die Zeche zu bezahlen hat.

Nach Meinung von Bill Gross ist die Krise in Europa noch längst nicht ausgestanden. In der jetzigen Lage Vertrauen in die Politik zu setzen ist für den US-Investmentmanager vergebliche Liebesmüh. Die wird Europa nämlich geradewegs an die Wand fahren. Investoren seien deshalb besser beraten, ihre Anlagegelder aus Europa abzuziehen und in anderen Regionen der Welt zu platzieren. Ob dabei allerdings tatsächlich die USA erste Wahl sind, wie Gross kürzlich an anderer Stelle meint, darüber kann man angesichts der massiven Verschuldung des Landes in Höhe von 11 Prozent des Bruttoinlandsprodukts sicherlich streiten. Aber zumindest haben die Vereinigten Staaten aufgrund ihrer günstigeren demographischen Situation eine deutlich bessere Zukunftsperspektive als Europa.



 
 
 
 
  • BIW-TV

    "Modellprojekt für Cannabis" Rede von Jan Timke (BIW) am 10.06.2020

    mehr mehr

 

Verteiler

Informationsverteiler der BIW

Jetzt anmelden!